Fernreiki für kritische Weltsituationen

Das Reiki Magazin kooperiert mit ‚Reiki Outreach International‘, dem international ausgerichteten Projekt, das 1990 von Mary McFadyen gegründet wurde. Mary war eine der 23 Reiki-Meister/innen, die in den 1970er Jahren von Hawayo Takata eingeweiht wurden. Das Projekt basiert auf der Vision von Tausenden von Reiki-Praktizierenden weltweit, gemeinsam gebündelt Fernreiki auf aktuell kritische Weltsituationen zu senden wie z. B. schwere Erdbeben, Tsunamis, Hurricanes, Hungersnöte, politische Krisen, Kriege und ähnlich leidvolle Situationen.

Dazu benennt ‚Reiki Outreach International‘ jeweils konkrete, schwierige Weltsituationen, und Tausende von Reiki-Praktizierenden weltweit können dann gleichzeitig gebündelt auf diese Situationen Fernreiki senden. So kommt es zu einer zielgerichteten Ausrichtung von Reiki, die besonders kraftvoll ist. Die Aktivitäten von ‚Reiki Outreach International‘ werden derzeit von Soyin Tang koordiniert, einer von Mary McFadyen eingeweihten Reiki-Meisterin, die die Organisation im Geiste Marys fortführt.

 

Aktuelle Fernreiki-Situationen:

Die aktuell von ‚Reiki Outreach International‘ benannten Weltsituationen für das gemeinsame globale Senden von Reiki sind:

  • Die Dürre in Europa
  • Die Lauffeuer in Europa und den USA
  • Frieden in der Ukraine
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf alle Aspekte des Lebens von Menschen und Tieren und auf die Erde insgesamt
  • Die Krise in Afghanistan
  • Die Überschwemmungen weltweit
  • Die wirtschaftliche Krise im Libanon
  • Die Hungersnöte in Äthiopien, im Jemen und in Ost-Afrika

Die Internetpräsenz von ‚Reiki Outreach International‘ befindet sich derzeit auf der Website der britischen Reiki-Vereinigung The Reiki Association, siehe hier >>

Im Rahmen der Kooperation von Reiki Magazin und ‚Reiki Outreach International‘ erhalten wir von Soyin Tang stets aktuell die jeweils ausgewählten Weltsituationen und veröffentlichen diese hier auf der Seite.
Alle Reiki-Praktizierenden, die sich beteiligen wollen, können die ausgewählten Weltsituationen sowohl auf dieser Seite als auch auf der englischsprachigen Internetpräsenz von ‚Reiki Outreach International‘ (siehe oben) nachlesen. Ebenso sind dort weitere Informationen über ‚Reiki Outreach International‘ in englischer Sprache zu finden.

Jede:r Reiki-Praktizierende ab dem 2. Grad kann sich beteiligen – und dabei den Fernreiki-Ablauf so gestalten, wie er individuell erlernt wurde.

Der folgende Text ist eine deutsche Übersetzung eines Originaltextes von ‚Reiki Outreach International‘. Wer möchte, kann sich auch daran orientieren, was den Ablauf angeht.

Hinweise zum Ablauf lt. ‚Reiki Outreach International‘:

Die folgende Anleitung ist eine deutsche Übersetzung der englischen Anleitung zum Ablauf des Sendens von Reiki im Sinne von Reiki Outreach International:

„Jede/r Reiki-Praktizierende kann mitmachen.
Denk’ an die jeweilige Situation, wie oben konkret benannt, und setze dich an einen ruhigen Ort, wo du für eine Weile ungestört bist. Wenn möglich, schalte dein Smartphone aus. Während wir Reiki senden, ist es wichtig, dass wir uns bewusst darüber sind, dass wir nicht in irgendeiner Weise versuchen sollten, ein bestimmtes Resultat herbeizuführen. Wir geben einfach Energie in eine schwierige Situation und erlauben dem göttlichen Licht von Reiki, dort hineinzuwirken, zum Höchsten Wohle. Die einfachste Art, Ideen und Wünsche bezüglich des Ausgangs einer Situation loszulassen, ist, uns in unsere Herzenergie hineinzubegeben, in bedingungslose Liebe und Akzeptanz. Halte deine Hände über dein Herz und erlaube deiner Aufmerksamkeit, dort zu verweilen, bis du dich ganz friedvoll fühlst und mit dieser Energie verbunden. Jetzt beginne mit dem Reiki senden. Stell’ dir einen Lichtball vor, direkt vor dir oder über deinem Schoß, was immer für dich am einfachsten ist, und führe deine Hände in Richtung dieses Lichtballs. Du kannst die Hände in jeder Position halten, die dir angenehm ist, während du dir vorstellst, dass sie Reiki direkt in den Lichtball senden. Jetzt stell dir vor, dass der Lichtball die jeweilige Situation enthält, und sage drei Mal innerlich: „Dies ist die Situation: …“, wobei du die Situation konkret benennst, genau wie oben angegeben. Warte einen Moment, und sage dann drei Mal: „Diese Energie wird zur besten Zeit zum Höchsten Wohle empfangen werden.“ Während du jetzt mit der Situation verbunden bist, bleibe innerlich darauf fokussiert und erlaube Reiki, durch dich in die Situation hineinzufließen. Als Hilfe zur Konzentration und Fokussierung kannst du, wenn du möchtest, innerlich wiederholen: „Reiki heilt die Situation zum Höchsten Wohle Aller“. Oder auch die Bezeichnung der Situation wiederholen. Versuche nicht, ein bestimmtes Resultat herbeizuführen. Sende einfach Reiki, in dem Bewusstsein, dass das Resultat mit der göttlichen Ordnung übereinstimmt. Wenn du in den 2. Reiki-Grad eingeweiht bist, verbinde dich mit der Situation in der Weise, wie du es gelernt hast, bevor du mit dem Senden von Reiki beginnst.

Wir schlagen vor, 15 Minuten täglich mit einer Situation zu verbringen. Wenn es um mehrere Situationen geht, sende bitte mindestens zehn Minuten Reiki pro Situation am Stück.

Wenn das Senden von Reiki geschehen ist, ist es schön, wenn du dich dafür bedankst, dass du behilflich sein konntest. Reibe deine Hände, um das Senden zu benden.“

Diese Organisationen, Vereine, Zentren etc. unterstützen dieses Fernreiki-Projekt:

Reiki-Verband-Deutschland e.V.
ProReiki – der Berufsverband e.V.
Reiki-Radius
Reiki-Festival-Team
Erdheilungsgruppe „Hands for the World“
Reiki-Do Institut Rhein-Neckar
Zentrum für Energie-Bewegung-Kommunikation, Riegelsberg

Reiki Anbieterverzeichnis

Hier finden Sie Reiki-Angebote für Anfänger und Fortgeschrittene nach Postleitzahlen geordnet in
Deutschland und Österreich >>

Gesamt-Inhaltsverzeichnis

Sämtliche Artikel aus allen Ausgaben des Reiki Magazins sind hier aufgelistet, in unserem Stichwortverzeichnis >>

Consent Management Platform von Real Cookie Banner